• © Graf von Faber-Castell  

  • © Graf von Faber-Castell  

  • © Graf von Faber-Castell  

November 2019

Pen of the Year 2020: Sparta

Der Pen of the Year wurde 2003 zum ersten Mal von Graf von Faber-Castell aufgelegt und gilt seither als die perfekte Definition von luxuriöser Schreibkultur und bester Handwerkskunst. Diesmal wurde sein Design von Spartas Helden inspiriert: ein Zusammenspiel von unbezwingbarer Aura , formschöner Stärke und überlegener Ästhetik.

© Graf von Faber-Castell

© Graf von Faber-Castell

Es war im „Dunklen Zeitalter“ der Antike, als Spartas Stern zu strahlen begann. Zwischen 1050 und 800 v. Chr. drangen Eroberer vom Volksstamm der Dorier in den fruchtbaren Süden des griechischen Peloponnes vor und gründeten dort Sparta – einen Stadtstaat, der an Bedeutung sogar Athen einholen sollte. Eher klein in Fläche und Bürgerzahl, wurden Einfluss und militärische Potenz immer größer - selbst die übermächtigen Perser mussten sich König Leonidas Heer ergeben. Spartas Hegemonie währte bis zum Ende des 4. Jhdts v. Chr., doch der Mythos fasziniert bis heute.

Bis heute ist spartanisch auch das Synonym für streng, hart – schließlich setzten die Helden des alten Griechenlands universelle Maßstäbe in puncto Disziplin und Entsagung. Alles für den Staat und seine Wehrhaftigkeit: Nach diesem kompromisslosen Gebot standen Sport, Abhärtung und Mutproben schon bei den ganz jungen Lakedaimoniern, wie die historische Bezeichnung lautete, auf dem Programm - die Tapfersten wurden zu stets einsatzbereiten Elitekämpfern geformt. Ihre aufwändige Rüstung hatten sie selbst, als Beweis absoluter Loyalität, zu erwerben. Stolz, Ehre und Treue – diese Werte vermittelt auch der Pen of the Year: Die sieben Rohdiamanten von 0,35 Karat an seinem Schaft stehen für die Robustheit und Einzigartigkeit der kühnen Spartiaten. Nicht ohne Grund leitet sich der Name für Diamant, den härtesten natürlichen Stoff der Welt, von diesem griechischen Wort ab: „ adamas“ – unbezwingbar.

Der Mythos der unbezwingbaren Spartiaten war spätestens mit den persischen Kriegen und der Schlacht bei den Thermophylen 480 v. Chr. geboren: Zwar musste König Leonidas sein Leben lassen, doch sein Heer konnte den übermächtigen Feind triumphal besiegen. Ihre Überlegenheit hatten die griechischen Helden neben ihrer legendären Tapferkeit vor allem ihrer Kampfkleidung und Ausrüstung zu verdanken - effizienten und symbolstarken Meisterwerken. So waren die schützenden Rüstungen perfekt an die Körperformen der Krieger angepasst: Schwere, mit einem „Lambda“-Zeichen für Lakedaimonier versehene Schilde dienten ebenso der erfolgreichen Verteidigung wie die aus einem Stück Bronze gefertigten korinthischen Helme, deren geschwungener Kamm einem stolzen Pferdenacken nachempfunden war. Der Pen of the Year 2020 entstand in Anlehnung an die Schmiedekunst, mit der diese Rüstungen, Schwerter und Schilde hergestellt wurden - die perfekte Verkörperung von Beständigkeit, Halt und Ästhetik.

Der Mythos Spartas und seiner Helden lebt mit dem Pen of the Year 2020 auf : Design, Details und Verarbeitung der exklusiven Schreibgeräte wurden der Rüstung und den Waffen der griechischen Helden nachempfunden. So erinnert der mit Ruthenium beschichtete, matte, mit Sand gestrahlte Schaft an das stählerne Kampfkleid der Krieger. Sein gefrästes Dekor zitiert die streifenförmige, schützende Panzerung des Lendenbereichs und sein Griffstück die der Anatomie entsprechenden Formen des Brustpanzers. Inspiriert von den Nieten, welche die antiken Rüstungen zusätzlich verstärkten und veredelten, zieren sieben von Hand angebrachte Rohdiamanten von 0,35 Karat den markanten Schaft - sie stehen für die Robustheit, Stärke und Einzigartigkeit der kühnen Spartiaten.

Ebenso wie das Endstück ist die Kappe des Pen of the Year 2020 auf Hochglanz poliert. Ihr gefederter Clip ist einem griechischen Helm-Kamm und damit der Form eines Pferdenackens nachempfunden. Auch das Lambda-Zeichen, das einst stolz auf den großen, gewölbten Verteidigungsschilden der Lakedaimonier prangte, ist verewigt. Es findet sich als lackierte Einlage am Ende des Schreibgeräts, veredelt von einem weiteren historischen griechischen Ornament: dem Mäander, dessen ununterbrochene Linie Unsterblichkeit symbolisiert - weil mancher Mythos ewig währt.

In der Sparta Black Edition wird die legendäre Stärke der griechischen Helden mit einem faszinierenden Zusammenspiel zwischen dunkler Farbe und schimmernden Edelsteinen in Szene gesetzt. Den anthrazitfarbenen, gefrästen Metallschaft mit PVD-Beschichtung schmücken 42 Rohdiamanten von 2,1 Karat in sieben Reihen à sechs Stück, die an die Nieten auf dem Schutzkleid der Spartiaten erinnern. Von der Form ihres Helmes ist der gefederte Clip an der Kappe inspiriert, vom „Lambda“-Symbol auf ihren Verteidigungsschilden die Einlage in der Abschlusskappe mit dem entsprechenden Schriftzeichen. Einzigartigen Schreibgenuss verspricht die 18-Karat Goldfeder mit Ruthenium-Beschichtung.

Jedes exklusive Schreibgerät verkörpert das Streben nach Kraft, Konzentration und Vervollkommung der eigenen Person, das Spartas Helden so einzigartig machte. Aufbewahrt wird es in einer hochglänzend polierten, schwarzen Holzschatulle. Den einzeln nummerierten Unikaten liegt ein Zertifikat mit der Unterschrift von Charles Graf von Faber-Castell bei, das die Limitierung bescheinigt.

www.graf-von-faber-castell.at

SHARE

Wissenwertes für Sie

© Stonemade

November 2019
Design

© DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort 

November 2019
Design

© Jon Day

Oktober 2019
Design