• © Niko Havranek

     

  • © Niko Havranek

    © Niko Havranek

     

  • © Niko Havranek

     

  • © Niko Havranek

     

  • © Niko Havranek

     

Dezember 2019

Kultur unter Tannen

Von Reisebuchungen bis hin zu Bankgeschäften wird heutzutage alles mobil erledigt – warum also für Kulturtickets noch in der Schlange anstehen? Diese Frage stellten sich Wolfgang Graf und Gerald Stockinger und erschufen kurzerhand Ticket Gretchen: eine App, die in wenigen Schritten über aktuelle Events informiert und den einfachen und schnellen Kauf von Tickets erlaubt.

© Niko Havranek

© Niko Havranek

Ihren Anfang fand die Kulturticket App in Wien und ermöglichte dort erstmalig den Zugriff auf diverse Bühnen mit nur einem Klick. „Das Problem lag darin, dass die Kulturbetriebe verschiedene Ticketing Systeme verwenden und diese nicht miteinander kommunizieren können. Mit unserer Technologie haben wir es erstmals geschafft die diversen Systeme in einer Lösung zu bündeln“, erklären die beiden Gründer. Das Angebot der App wird seit dem Launch im Mai 2016 laufend erweitert und zählt inzwischen über 70 Bühnen in 6 Bundesländern. Zwischen klassischem Theater, Oper, Kabaretts und vielem mehr lässt sich in dem breit gefächerten Angebot von Ticket Gretchen für jeden Kultur Geschmack das passende finden.

Ticket Gretchen besticht vor allem durch ihre Partnerschaft mit den jeweiligen Spielstätten. Das Unternehmen stellt somit den offiziellen mobilen Vertriebskanal der Spielstätten dar und handelt im Gegensatz zu herkömmlichen (online) Ticket Anbietern nicht als Konkurrent. Dadurch wird unter anderem garantiert, dass sämtliche Tickets zu Originalpreisen verkauft werden, der Kunde anstelle eines limitierten Kontingentes Zugriff auf das gesamte Sitzangebot hat, und somit auch mit Hilfe eines interaktiven Saalplanes seinen Wunschplatz selbst wählen kann.

 

Die App stellt jedoch nicht nur eine reine Ticketverkaufsplattform dar; mithilfe diverser Partner wird bei Ticket Gretchen ein Gesamterlebnis Kultur angeboten. In Kooperation mit dem Wiener Restaurant Grace gibt es zum Beispiel das „Dinner & Kultur“ Package. Wer dieses Angebot ersteht, bekommt ein eigens kreiertes Theatermenü serviert und kann dieses anschließend bei seinem Theaterbesuch verköstigen.

Damit auch wirklich jede Zielgruppe von der App profitieren kann, bietet Ticket Gretchen neben personalisierten Event-Empfehlungen und Angeboten auch eine U27-Aktion an. Alle Nutzer unter 27 – egal ob Studierende, Auszubildende oder Berufstätige - können bereits 72 Stunden vor Vorstellungsbeginn Tickets zu vergünstigten Preisen zu erwerben.

Speziell zur jetzt startenden Vorweihnachtszeit bietet Ticket Gretchen einen grandiosen Vorteil, der seinesgleichen sucht: Denn mit nur wenigen Klicks kommt man gant leicht zum perfekten Weihnachtsgeschenk! Die Weihnachtskekse beim Lachen im Kabarett verdauen oder den Jahreswechsel glanzvoll im Theater feiern? In der Ticket Gretchen App findet man das volle kulturelle Angebot quer durch Österreich – mit bequemen Ticketkauf inklusive. Wer also keine Lust auf überfüllte Einkaufsstraßen und gestresste Gesichter hat, der schenkt einfach Kultur unter dem Tannenbaum: Neben Theater, Musical, Oper, Kabaretts und vielem mehr, kann man in wenigen Klicks Karten buchen oder einen Gutschein verschenken – die Optionen für Schenker sowie Beschenkte lassen keine Wünsche offen! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Burgtheater? Oder einem Ausflug nach Salzburg zu den Mozartwochen? Oder doch lieber ins schöne Burgenland zu den Sommerfestivals? Hier gibt’s sogar noch einen Frühbucherbonus inklusive! Einfach in wenigen Klicks direkt in der Ticket Gretchen App Tickets oder Gutscheine auswählen, zurücklehnen und den Weihnachtsstress getrost den anderen überlassen.

www.ticketgretchen.com

SHARE

Wissenwertes für Sie

© Ströck

November 2019
Im Gespräch

© Philipp Hutter, Ergin Actas

Oktober 2019
Im Gespräch

© DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort

Oktober 2019
Im Gespräch