Mai 2020

Berdoues Interview mit Sophie Berdoues

Was ist Ihre Hauptverantwortung als Leiterin des Unternehmens?

Ich entwickle und leite die Unternehmensstrategien mit meinem Team. Wir definieren die generellen Ziele, aber ich überlasse die finale Entscheidung über finanzielle, materielle und personelle Ressourcen innerhalb der Richtlinien und getroffenen Entscheidungen. Ich leite außerdem das Management Committee des Unternehmens und bin für dessen Ergebnisse verantwortlich.

Was ist der beste Teil Ihrer Arbeit?

Ohne zu zögern: das Team-Work! Und die neuen Projekte!

Und was ist der stressigste Teil Ihrer Arbeit?

Wichtige Entscheidungen für das Unternehmen alleine zu treffen.

Berdoues ist eine Traditionsmarke. Wie erhalten Sie die Balance zwischen Respekt zur Tradition und dennoch zeitgemäß zu bleiben?

Das ist richtig. Mein Vater, genau wie mein Großvater, haben viel Zeit, Energie und Aufmerksamkeit in neue Parfüms gesteckt. Mein Vater hat mir die Leidenschaft für die Parfümerie und Rohstoffe übergeben. Wir lieben es zu kreieren und zu teilen. Ich bin die vierte Generation und stark mit meinen Wurzeln verbunden, was mir auch die Stärke gibt meine Bestrebungen voranzubringen. Ich bin auch eine Frau mit Sensibilität und Kreativität. Mit der Collection Grand Crus wollte ich meiner Familie danken, indem ich Parfüms kreierte, die die schönsten und besten Rohstoffe der Parfümerie, welche ich schon sehr früh für mich entdeckte, in einem Konzept für das freudige, freie und hemmungslose Universum vereinte. Dies ist es, was meine Familie am Anfang dieser Geschichte und heute unsere Kunden zu meinem größten Glück verführt hat.

Warum haben Sie die Collection Grand Crus gelauncht?

Der Anfang von allem ist die Idee! Es scheint vielleicht komisch, aber wir waren in der Schöpfung, nicht in der Kommerzialisierung!

Wir lieben Marken, Konzepte und Produktinnovationen. Wir wollen eine Geschichte einer olfaktorischen Reise erzählen, natürliche Rohstoffe, welche für ihre olfaktorischen Eigenschaften ausgewählt wurden, ein Zusammenspiel wie die tollen, französischen Weine namens „Grand Crus“.

Wir wollten einen modernen und kreativen Ansatz für vertrauliche Parfümerien entwickeln. Wir waren die ersten, die einen einfachen aber differenzierten Ansatz für Luxusparfümerien anboten. 

Welche Kriterien müssen für die Düfte in der Collection Grand Crus erfüllt werden?

Es startet alles mit Karten, Fotos, Wünschen und einem leeren Blatt Papier…

Die Destination inspiriert unsere Parfümeure! Eine durchlebte oder fantasierte Erinnerung eröffnet eine Weltregion, die für uns Geschichte trägt. Diese olfaktorische Kreation bildet die Grundlage zum Suchen nach den Rohstoffen. Die Schönheit unserer Erde ist endlos, so auch unsere Kreationen. 

Die Collection Grand Crus wurde 2015 gelauncht. Wie wird sie sich entwickeln?

Wie bereits erwähnt, die Schönheit unserer Welt ist endlos und wir wollen dies beschützen.

Wir arbeiten eng mit unseren Parfümeuren zusammen, um den Umweltschutz und eine einwandfreie Ethik gegenüber den Herstellern parfümierter Rohstoffe zu gewährleisten. Alle Themen sind uns wichtig für die Zukunft von Collection Grand Crus. 

Die Parfüms sind alle sehr leistbar, dafür dass die Düfte eine Nische sind. Wie haben Sie das erreicht?

Es ist sehr einfach. Wir haben die strategische Entscheidung getroffen, das gesamte Budget in das zu stecken, was uns am Wichtigsten ist: Parfüm. Und hier sprechen meine Wurzeln.

Wir haben uns mit Parfümeuren aus Grasse, der Wiege der Parfümerie in Südfrankreich, umgeben um außergewöhnliche Parfüms zu kreieren, die eine Mischung aus hochwertigen und natürlichen Rohstoffen enthüllen. Für die anderen Aspekte der Produktentwicklung haben wir uns entschieden, mit einer Standardflasche zu arbeiten. Wir arbeiten auch mit lokalen Partnern zusammen.

 

Parfum

Was ist Ihre Lieblingsduftnote?

Ich mag jede Duftnote, aber besonders mag ich die warmen, würzigen Düfte. Vor ein paar Jahren reiste ich nach Kenya mit meiner Familie und dort habe ich mich in die Gerüche dieser Region verliebt! Gleich danach, haben wir einen neuen orientalisch-würzigen Grand Crus Duft, Maasaï Mara, kreiert. Jedes Mal wenn ich diesen trage, erinnere ich mich an diese wunderschöne Region.

Welche Parfüms sind ihre „All-time Favoriten“?

Meine Kindheit war geprägt von Rohmaterialien, dank meines Vaters. Ich liebe Parfüms! Darum trage ich gerne verschiedene Düfte, abhängig von meiner Laune, meinen Bedürfnissen oder des Moments. Zum Beispiel bevorzuge ich eher holzige, warme Düfte in den Abendstunden, aber im Sommer mag ich besonders florale Düfte wie Somei Yoshino und jodierte Düfte wie Azur Riviera.

Welches Parfüm tragen Sie immer in Ihrer Handtasche?

Seit zwei Wochen habe ich immer einen Flakon des Venice Beach (30ml), einer unserer neuen limited Edition Düfte (Sommer Edition 2020) mit mir mit! Holzig und würzig, so wie ich es mag!

Bester Parfüm-Tipp, den Sie je bekommen haben?

Es ist sehr wichtig, ein Parfüm auf der eigenen Haut zu testen, bevor man es kauft. Jeder Haut ist anders, der pH Wert der Haut beeinträchtigt den Duft ebenso. Ein Parfüm entwickelt sich auf jeder Haut anders. Ich teste es daher gerne und schaue, wie meine Freunde oder mein Mann darauf reagieren.

 

Make-Up

Welche Make-up Produkte haben Sie immer bei sich?

Ich trage immer bei mir: einen Eyeliner, einen Augenbrauenstift, eine Foundation, ein Bronzing Puder und ein Rouge.

Wenn Sie nur Zeit hätten, um ein einziges Make-up Produkt aufzutragen, welches wäre das?

Nur eines? Hmm.. dann wäre es eine Mascara.

Welches Make-up Produkt kaufen Sie immer wieder?

Den Terracotta Bronzer von Guerlain.

Wer ist Ihre liebste prominente Make-up Inspiration?

Chanel.

Glänzend oder matt?

Matt, da es besser zu meiner Haut passt.

Bronzer oder Rouge?

Auf alle Fälle Bronzer, egal ob Sommer oder Winter.

Ein dramatisches Augenmake-up oder lieber eine auffallende Lippenfarbe?

Dramatisches Augenmake-up. Emotionen werden übers Auge gesehen.

Foundation oder Concealer, oder beides?

Beides mit Maß. Ich mag es eher natürlich.

Gibt es einen Make-up Trend, dem Sie derzeit folgen?

Ich hebe meine Augenbrauen immer gerne hervor.

 

Skincare

Welcher Hauttyp sind Sie?

Normale bis trockene Haut.

Was ist Ihre Morgen- und Abendroutine?

Am Morgen verwende ich ein Mizellenwasser und dann eine Feuchtigkeitscreme. Am Abend wasche ich mein Gesicht und verwende vor dem zu Bett gehen ein Serum, welches meine Haut beruhigt und eine Anti-Aging Creme.

Was ist Ihr Top-Tipp zum Thema Hautpflege?

Mit einem Reinigungsschaum waschen, ein Peeling verwenden und feuchtigkeitsspendende Masken (1-2 Mal die Woche) sowie Anti-Aging Produkte verwenden.

Was ist Ihr größtes Hautpflege Anliegen und was tun Sie dagegen?

Unreine Haut, müde Haut und Anti-Aging. Meine Hautpflegeroutine beugt diesem aber vor.

Ohne welchem Hautpflege Produkt könnten Sie nicht leben?

Ein Lippenbalsam, da ich im Sommer gerne an den Strand gehe und im Winter in den Bergen bin.

Was denken Sie, ist ein wertvoller Tipp, wenn es um das Thema Altern geht?

Sei glücklich! Mehr Spaß am Altern haben!

Wie sieht Ihre Beautyroutine aus, z.B. Nägel machen,..?

Ein oder zwei Mal die Woche verwende ich ein Peeling und danach eine Feuchtigkeitsmaske sowie eine Feuchtigkeitscreme, das wars! Hin und wieder, wenn ich mehr Zeit habe, gehe ich in ein Spa mit meinen Töchtern.

SHARE

Wissenwertes für Sie

Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher (www.horx.com), Foto: Klaus Vyhnalek (www.vyhnalek.com)

März 2020
Design

Dieter Morszeck, Inhaber und Geschäftsführer von RIMOWA, folgt getreu dem Motto: „Handmade meets Hightech“

Foto: vakbladtrendboutique.nl.

Dezember 2015
Design

Strasser Keramikarbeitsplatte „Iron Moss“. Foto: Manfred Lang

November 2015
Design