Foto: USM

September 2020

Modulare Werte made in Switzerland

Das über die Grenzen hinaus anerkannte und erfolgreiche Schweizer Familienunternehmen USM wurde einst 1885 als Metall- und Schlosserbetrieb von Ulrich Schärer gegründet. In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts spezialisierte sich USM folglich auf Fensterbeschläge, später auf Zierangeln und präzisionsgefertigte Eisenwaren.

Das über die Grenzen hinaus anerkannte und erfolgreiche Schweizer Familienunternehmen USM wurde einst 1885 als Metall- und Schlosserbetrieb von Ulrich Schärer gegründet. In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts spezialisierte sich USM folglich auf Fensterbeschläge, später auf Zierangeln und präzisionsgefertigte Eisenwaren.

Sein internationaler Durchbruch gelang schließlich vor über 50 Jahren dank des innovativen, charakteristischen Sortiments modularer Möbel, dem USM Möbelbausystem Haller, mit seinen vielfältigen, beinahe unendlichen Möglichkeiten in der Kombinierbarkeit. Gemeinsam mit allen anderen USM Produktlinien verkörpert die USM Haller Linie perfekt die Vision von beispiellosem Innovationsgeist, höchster Qualität und herausragendem Design mit Stil. Das USM Möbelbausystem Haller entwickelte sich im Laufe der Firmengeschichte erfolgreich zu einer Ikone moderner Gestaltungskunst und ist seit 2001 sogar Teil der permanenten Ausstellung des Museum of Modern Art in New York. Eine Ehre, auf welche das Traditionsunternehmen besonders stolz ist!  USM wird heute in vierter Generation geleitet. Dabei ist „Made in Switzerland“ für das Unternehmen Versprechen und Verpflichtung zugleich, denn Schweizer Handwerkskunst steht als Synonym für Präzision, Qualität und Verlässlichkeit. Werte, welche gleichsam die DNA der modularen Möbel von USM bilden und durch den Wert der Nachhaltigkeit unterstrichen werden. So verwendet der Familienbetrieb ausschließlich erstklassige Materialien, mit dem Einsatz höchster Fertigungskunst und präziser Verarbeitung. Alle USM Produkte werden nach strengen Qualitätsstandards geprüft, ständig gemäß den Designwünschen der Kunden individuell angepaßt und für eine bewußte, umweltschonende Langlebigkeit weiterentwickelt. Aber schon seit Firmengründung stehen der verantwortungsvolle Umgang mit Energie, Emissionen und Materialien sowie ein nachhaltiges Produktionsverfahren an oberster Stelle.

So ist die Verwendung hochwertiger, langlebiger Materialien respektive die Verarbeitung mit Hilfe neuester, umweltschonender Technologien ein absoluter Garant für ein langes, nützliches „Leben“ aller USM Produkte. Gemäß der Philosophie der Familie: Je länger ein Produkt nutzbar ist, desto weniger belastet es die Umwelt! Eine Mission, welche in Folge mit der renommierten Greenguard-Zertifizierung für geringe chemische Stoffe sowie Partikelemissionen ausgezeichnet wurde. Ein weiterer Stolz des Familienunternehmens! Hintergrund dieser einzigartigen Erfolgsgeschichte war 1961 der Einstieg von Diplomingenieur Paul Schärer - Enkel des Firmengründers - ins Unternehmen. Ein Schritt, welcher zum entscheidenden Anstoss für die Zukunft wurde. Stark an Architektur und Design interessiert sowie Bewunderer von Mies van der Rohe, Le Corbusier und Fritz Haller sollte aus seiner Sicht USM zu einem stahlverarbeitenden Industrieunternehmen werden. Besonders aus seiner Bewunderung für Fritz Haller begann schließlich eine kreative Zusammenarbeit, die schweizerische Architektur- und Designgeschichte schreiben sollte! Aufgrund seines Ingenieurstudiums an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich war er fest entschlossen, das Unternehmen zu modernisieren und begann mit dem Aufbau einer eigenen USM Produktionsstätte sowie eines Firmensitzes.

Lesen Sie die gesamte Story auf READLYYUMPU News oder im MD Magazin - Viel Vergnügen!