August 2020

Das Gradonna****s Mountain Resort: Kraftplatz für Körper und Geist

Durchatmen, loslassen und zur Ruhe kommen inmitten der Alpen! Im wunderschönen Gradonna****s Mountain Resort dreht sich derzeit alles um nachhaltige Erholung in der Natur. Dabei lauten die „heimlichen“ Zauberwörter Entspannung UND Bewegung. 

Durchatmen, loslassen und zur Ruhe kommen inmitten der Alpen! Im wunderschönen Gradonna****s Mountain Resort dreht sich derzeit alles um nachhaltige Erholung in der Natur. Dabei lauten die „heimlichen“ Zauberwörter Entspannung UND Bewegung. 

Im kleinen Örtchen Kals am Großglockner schmiegt sich das Gradonna mit seinem Hotel und 41 Châlets ähnlich einem Amphitheater förmlich an den höchsten Berg Österreichs. Den Großglockner. Von der Natur umgeben und auf einer Anhöhe von 1.350 Metern Höhe ruhend, ist der architektonische Blickfang ein wahrer Kraftort und Inspirationsquelle zugleich.

Besonders aber ein idealer Ausgangspunkt für Mountainbike Touren oder Wanderungen durch den Nationalpark Hohe Tauern. Denn die allergenarme Höhenlage des Resorts sowie die atemberaubende Landschaft laden förmlich zu zahlreichen Aktivitäten im Freien ein. Um sich wirklich ganzheitlich und vor allem nachhaltig zu erholen, darf also leichte oder aktive Bewegung nicht fehlen. Ein paar Bahnen schwimmen, sich im Fitnesscenter (besser noch in der Bergwelt) auspowern, über sich im Boulder- und Kletterraum hinaus wachsen oder doch lieber ruhig die eigene Mitte beim Yoga- und Meditationskurs finden?

Die Gäste des 4-Sterne-Superior-Hotels können ganz nach ihren Vorlieben und je nach Wetterlage ihren Aufenthalt individuell gestalten. Die Yogakurse im Gradonna****s Mountain Resort bieten eine besonders nachhaltige Erholung und eröffnen Anfängern wie auch erfahrenen Yoga-Fans ein ganz neues Erlebnis. Begleitet von geschulten Experten in gemeinsamen Yoga-Sessions, Einzelstunden oder gar Yoga Retreats sowie Chakra- Meditationen.

Die direkte Nähe zum Nationalpark sowie zweier Kraftplätze, dem Großglockner respektive dem namensgebenden Gradonna-Felsen, machen das Resort für Ruhesuchende und Yoga-Fans wirklich interessant. So kommen schon früh am Morgen bei einem ersten Sonnengruß in der klaren Alpenluft Körper und Geist wunderbar in Einklang. Je nach Wetter finden die Yoga-Stunden direkt im Freien statt. Sei es auf saftigen Bergwiesen, im Wald zwischen den Bäumen oder direkt am idyllischen Badeteich des Resorts. Vor einem traumhaften Alpenpanorama mit Blick auf die imposanten Berge des Großglockner-Massivs läßt es sich somit herrlich entspannen und Kraft tanken.

Daher tragen die einzelnen Yoga-Sessions nicht umsonst so wundervoll klingende Namen wie „Berge & Energie“, „Klare Bergluft“, „Gut geerdet, starke Wurzeln“ oder reine „Lebensfreude“. Ein wahrlich alle Sinne berührendes Yoga-Erlebnis ist hingegen eine Yoga-Einheit in Verbindung mit einer Barfuß-Wanderung im angrenzenden Nationalpark Hohe Tauern. So finden alle Yogis rasch zu ihrer Mitte.

Aufgrund der großen Beliebtheit lädt das Gradonna Mountain Resort gleich mehrmals in der Woche zu einem aktiven Erwachen mit Yoga ein, um danach schwungvoll in den Tag zu starten. Denn es wäre bei dieser Bergwelt wirklich schade, nicht die vorhandenen Bike Trails oder Wanderwege zu nutzen! Ehe dann am Nachmittag der großzügige Spa- und Wellnessbereich sowie eine gesunde Jause den Yoga-Tag perfekt abrunden.

„Gesundheit ist Reichtum, geistiger Frieden ist Glück, Yoga zeigt den Weg“ Swami Vishnudevananda

Den besonderen Gradonna-Effekt kann man allerdings nur vor Ort erleben und noch lange nach dem Erholungsaufenthalt nachspüren. Ideal also für eine kurze Auszeit in den Bergen oder gleich ein ganzes Wochenende mit den besten Freundinnen und Yoga-Fans.

Nach einem auspowernden Tag an der frischen Bergluft sorgen schließlich der weitläufige Spabereich und ein umfangreiches Beauty-Programm für etwas Entspannung. Wobei der Naturbadeteich im Sommer mit traumhaftem Blick auf die Bergkulisse der wahre Sehnsuchtsort ist. Hier bleiben garantiert keine Wellness-Wünsche offen. Auch für die notwendige Sicherheit und Hygiene ist gesorgt, denn die mittlerweile zu den Stammgästen des Gradonna zählenden „Baby-Elefanten“ achten immer achtsam auf den nötigen Sicherheitsabstand!

www.gradonna.at