Oktober 2020

Kunst und Revolution

Seit 2016 hat Alexander Shorokhov an dem Modell "Revolution" gearbeitet. Er wollte mehr Kunst, mehr Avantgarde, mehr „Revolution" in die Gestaltung der Uhr bringen, sowie sein Ingenieurstalent einsetzen und seine Zukunftsvisionen darstellen. Gleichzeitig sollte mehr Abstand zu den gängigen Modellen der Kollektion geschaffen werden.

Erstmals präsentierte er auf der „Inhorgenta“ 2019 dieses Modell einem breiten Fachpublikum, sowie der Presse.  Im 43,5 cm großen Gehäuse schafft Alexander Shorokhov nicht nur Raum für das Werk und das Zifferblatt, sondern auch für seine revolutionären Kunstfantasien. Seine avantgardistische Richtung behält er bei und gestaltet den offenen Raum mit geometrischen Elementen wie z. B. einem Quadrat, einer Pyramide und einer Kugel, sowie kleinen Uhrenwerksteilen wie Federn und Zahnrädern. Sie schweben bildlich im freien Raum des Gehäuses, der mit Metallstäben durchbrochen wird. Ein emaillierter Steg in der Mitte verbindet die Uhr mit dem Raum, der ansonsten frei und durchsichtig bleibt. 

Die innere Umrandung des freien Raumes, sowie die Außenkante des kleinen Zifferblattes ähneln technischen Rädern. Hier soll ein Gefühl für die Industrialisierung geschaffen werden, die das ruhige Leben der Menschen stark verändert hat. Diese Emotion spielt eine sehr wichtige Rolle. Die Größe der Industrie und die feine Kunst der Uhrentechnik verbinden sich perfekt miteinander. Beides steht symbolisch für die Avantgarde-Kollektion der Marke „Alexander Shorokhoff“- man verbindet das Unverbindbare. Es wird Raum zum Nachdenken, Überlegen oder auch Philosophieren geschaffen. Genau das macht diese Uhr so interessant und spannend und zieht alle Blicke auf sich. 

Die Zifferblätter werden in verschiedenen Variationen gestaltet. Einerseits möchte man revolutionäre Symbole wie „Hammer und Sichel“ - ins Spiel bringen, andererseits werden avantgardistische, mehrfarbige und unterschiedlich geformte Zifferblätter dargestellt. So bekommt jedes einzelne Zifferblatt seinen Kunstcharakter. Hammer und Sichel wurden aus rechteckigen Formen zusammengesetzt und mit echter Emaille per Hand beschichtet. Durch die zusätzliche Verwendung von durchsichtiger Emaille wird eine gewisse Tiefe geschaffen. 

In einer weiteren Ausführung, ebenfalls mit Hammer und Sichel, werden diese Elemente vollständig graviert. Für das Zeitablesen sorgen hier die Sterne und, wie üblich bei den „Alexander Shorokhoff“- Uhren, die große Zahl 60.  Das dritte, avantgardistische Zifferblatt in verschiedenen Formen und Farben fügt sich perfekt in die Familie der Vorgängermodelle, wie der „Miss Avantgarde“, der „Plus-Minus“ und der „Kandy Avantgarde“. Für die Gestaltung der Rückseite wird ebenfalls Emaille verwendet, die in Blau und Schwarz weitere Angaben zur Uhr enthalten. Der Rotor des Automatikwerkes wird handgraviert und veredelt. 

Das neue Kunstobjekt des Designers und Ingenieurs Alexander Shorokhov bringt die „Avantgarde“-Kollektion auf ein neues Level und spiegelt seine Zukunftsvisionen wider. Das Model „Revolution Avantgarde“ ist aber auch ein weiteres kreatives Beispiel für Kunst am Handgelenk und ein absoluter Eye-Catcher. Nicht umsonst wurde dieses auf nur 100 Stück limitierte Meisterwerk vom deutschen Rat für Formgebung mit dem German Design Award „WINNER 2020“ ausgezeichnet.

www.alexander-shorokhoff.de